Erfolg – sollten wir nicht selbst entscheiden, wann wir erfolgreich sind?

Blogs und Podcasts vor allem 10-minütige inklusive 5-minütiger Werbung a la

„Wie du in 5 Minuten erfolgreich wirst“ fangen an mich, zu nerven.

Für einige Menschen ist Erfolg gleichbedeutend mit einem monatlichen Einkommen von 6000,00 Euro und dem Porsche vor der Haustür. Ich denke, da brauchen manche Menschen ewig, um ihr Ziel zu erreichen oder sie erreichen nie irgendein Ziel. Und Menschen, die Erfolg mit Glück gleichsetzen, werden vielleicht nie glücklich werden.

Für mich bedeutet das Auto fahren zum Beispiel zwar Freiheit, die Automarke ist mir dabei aber relativ egal. Angewiesen bin ich nicht auf ein Auto, es ist aber schön, unser gemeinsames Auto nutzen zu können.

Ziel erreicht = Erfolg?

Erfolg wird meist als die Erreichung unserer Ziele definiert. Ich denke aber, dass allein schon die Bemühung zur Erreichung unserer Ziele Erfolg sein kann. Und warum sollten wir unseren Erfolg nur auf die Erreichung eines einzigen Ziels beschränken? 🤔

Warum können wir nicht 50 kleine und große Ziele gleichzeitig verfolgen? Die Ziele können ja ruhig miteinander verbunden sein. ☺️

person-1245959_1920.jpg

Manchmal glauben wir, dass wir die Erreichung unserer Ziele nicht kontrollieren können und das Erfolg von Glück oder Zufall abhängt. Erfolg ist aber das, was du als Erfolg definierst.

Ziele dürfen auch verändert werden

Natürlich sollten deine Ziele realistisch sein, es dürfen aber genauso gut große Ziele sein. Warum sollten wir immer nur klein denken? Und warum sollten wir ein Ziel nicht auch mal verändern dürfen? Die Gesellschaft suggeriert uns oft, dass wir fest bei einem Vorhaben bleiben müssen. Ansonsten gelten wir schnell als sprunghaft, schwankend oder impulsiv. Sollte uns eigentlich egal sein, wie wir eingeschätzt werden. Ich denke außerdem, dass es auch ganz im Gegenteil von Stärke zeugt, zu wissen, wann Schluss ist. Auch vielleicht wann es an der Zeit ist, sich oder eigene Strategien zu ändern.

Die Gesellschaft lässt uns auch oft glauben, dass wir, wenn wir einen Misserfolg erlitten haben gleichzeitig unglücklich sind. Auf manche Situationen trifft das im Moment vielleicht zu, wir sollten uns und unsere Erfolge und Misserfolge aber immer hinterfragen. Im Nachhinein entstehen bekanntlich aus Misserfolgen oft Erfolge.

IMG_20181109_234157_993

Was ich damit sagen will ist, wir können das Erreichen unsere Ziele vielleicht nicht immer zu 100 % beeinflussen und kontrollieren. Wir können aber selbst entscheiden, was für uns erfolgreich sein bedeutet.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Grübel-Eule sagt:

    Ich stimme dir vollumfänglich zu und würde sogar noch einen Schritt weiter gehen: man kann auch erfolgreich sein, ohne ein spezielles Ziel zu haben. Vielleicht ist das sogar der größere Erfolg…
    Denn oft übersieht man den ungeplanten Erfolg, weil man ihm keinen Wert beimisst, obwohl es eigentlich das ist, was einem im Leben viel weiter gebracht hat.
    Beispielsweise kann ich während ich den Traumberuf erfolglos verfolge aus der Verzweiflung heraus einen anderen Job annehmen und irgendwann erstaunt feststellen, dass ich hier tolle Menschen kennen gelernt habe, die mich persönlich weiter gebracht haben, oder, dass ich in dem anderen Job echt gut bin und er mich richtig erfüllt.
    Das ist auch in meinen Augen ein sehr großer Erfolg dann, obwohl ich dieses Ziel nie bewusst hatte….

    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

    1. farbenfroh_naturverliebt sagt:

      Vielen Dank für deinen inspirierenden Kommentar. Ja genau so, sehe ich das auch! 🌜 Wir sollten glaube ich auch bedenken, dass wir nicht immer wissen, was wir WIRKLICH wollen bzw. was uns wirklich gut tut, nur weil wir uns in dem Kopf gesetzt haben, etwas bestimmtes erreichen zu müssen.

      Und auch mit den Menschen, ich denke viele von uns hätten ihnen sehr wichtige Menschen nicht kennen gelernt, wenn immer alles nach Plan gelaufen wäre.

      Es ist wie so häufig die Bewertung, gestecktes Ziel nicht erreicht = für viele gleich Misserfolg. Warum? 🤔

      Bei mir lief auch so vieles nicht „geradlinig“ und ich habe so tolle Menschen kennengelernt. Auch wichtige Erfahrungen gemacht, die nicht immer in dem Moment angenehm waren aber es mir ermöglichen, wie du es schon sagst, viele Dinge besonders schätzen lassen. In gewisser Weise ermöglicht es mir mittlerweile sogar ein besseres Erleben.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s